Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes
Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

Kreisvereinigung Siegerland-Wittgenstein




C

NPD_Verbot_jetzt

Antifa Titel

VVN Shop

Gedenken an Familie Faber

Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Netphen vom 26.06.2001

6. Erinnerung an die Familie Faber aus Netphen
- Antrag der SPD-Fraktion vom 15.5.2001 für die Sitzung des Kulturauschusses/des Rates am 25.6.2001 -
Vorlage 122/2001

Ausschussvorsitzender Manfred Schröder teilt zunächst mit, dass in der gestrigen Ratssitzung eine erste Lesung zu diesem Thema stattgefunden habe. Er habe es begrüßt, dass alle Fraktionen das Grundanliegen dieses Themas als wichtig ansehen. Herr Heinz stellt in seinen Ausführungen heraus, dass es sich nicht um eine Idee der SPD-Fraktion handele, sondern dass der Anstoß aus der Bürgerschaft gekommen sei. In der Ratssitzung sei angeregt worden, eine Gesamterinnerungstafel für alle Familien im Bereich des evtl. neuen Kulturhauses auf dem St. Petersplatz zu errichten. So könne man auch einer evtl. prekären Verhandlung mit dem Eigentümer des Getränkemarktes entgehen.

Ausschussmitglied Prof. Dr. Lutz bittet, heute nicht nur einen Beschluss zu fassen, sondern diesen auch zeitnah umzusetzen.

Frau Wüst zeigt sich ebenfalls erfreut, einen Konsens dahingehend gefunden zu haben, die Gedenktafel nicht am betreffenden Wohnhaus, sondern im Bereich des St. Petersplatzes anzubringen.

Herr Kassing merkt an, dass die Gefahr bestehe, eine betroffene Familie zu vergessen und bittet daher, entsprechende Recherchen anzustellen, um dies zu verhindern.

Abschließend bittet Herr Heinz, dass der Ideengeber zu diesem Thema, Herr Mertens, seitens der Verwaltung eine Nachricht über die beabsichtiten Maßnahmen erhält.

Sodann ergeht folgender Beschluss:

Der Kulturausschuss beschließt:

Zur Erinnerung an die jüdischen Verfolgten der NS-Gewaltherrschaft soll an geeigneter Stelle auf dem St. Petersplatz eine Gedenktafel angebracht werden. Daneben sollen an der Gustav-Faber-Straße sowie an den übrigen Straßen des Baugebietes Legendenschilder angebracht werden.

Beratungsergebniss: Einstimmig, 0 Enthaltungen


VVN-BdA Siegerland-Wittgenstein,  vvn-bda@gh-siegen.de